News Der Online-LEH – ein Kanal mit Zukunft?

Der Online-LEH – ein Kanal mit Zukunft?

Einen Onlineshop für Lebensmittel zu etablieren, das haben verschiedene namhafte Unternehmen bereits in den 2000ern versucht. Die meisten Versuche wurden nach einer Testphase wieder eingestellt. Lediglich Nischenanbieter überlebten.

Im Jahr 2015 gibt es kaum einen großen Lebensmitteleinzelhändler, der nicht über e-commerce nachdenkt – oder sogar schon eine entsprechende Plattform betreibt. Grund genug für nuggets, den Verbraucherbedürfnissen und Einstellungen hinsichtlich des Lebensmittel-Onlinehandels auf den Grund zu gehen.

Unsere netnografische Analyse von Treibern und Barrieren bietet spannende Einblicke in die Befindlichkeiten der Verbraucher. Und kommt zu einem ermutigenden Ergebnis: verbleibende Hürden scheinen überwindbar.

Die wichtigsten Treiber und Barrieren für Online-Lebensmittelkauf sind aus dem Einkaufserlebnis und dem Convenience-Gedanken ableitbar. Dabei spielt bei manchem das Vermeiden des als negativ erlebten Einkaufs im stationären LEH eine größere Rolle als ein positives Online-Erlebnis – und bietet so einen echten Zugewinn an Lebensqualität.

Für die empfundene Convenience stellt der Lieferservice den neuralgischen Punkt dar. Nur wenn der Lieferservice nach den Bedürfnissen der Kunden funktioniert, kann der Online-LEH erfolgreich sein.

Wenn Sie unseren Bericht „Treiber und Barrieren des Onlinekaufs von Lebensmitteln“ komplett lesen möchten, schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns an.

+49 40 466 56 79 00