NewsFast Fashion: Wegwerfware Kleidung

Fast Fashion: Wegwerfware Kleidung

Einmal mehr hat nuggets im Auftrag von Greenpeace eine Befragung zur Nutzung von und Einstellungen zu Kleidung durchgeführt. Und einmal mehr gab es ein überwältigendes mediales Echo. Ob Spiegel, Welt, Handelsblatt oder Frankfurter Allgemeine – es gab kaum eine Zeitung oder ein Nachrichtenmagazin, das nicht dieses Thema aufgegriffen hätte.

Entsprechend alarmierend sind aber auch die Ergebnisse der Studie in Hinblick auf einen schonenden Umgang mit unseren Ressourcen. Mehr als 1 Milliarde Kleidungsstücke in deutschen Kleiderschränken werden fast nie oder nie getragen.

Mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, die meisten Kleidungsstücke (inklusive Schuhe) innerhalb der ersten 3 Jahre nach dem Kauf wieder auszusortieren. Von Schuhen trennt sich jeder Achte bereits nach weniger als einem Jahr.
Zwar sind die wichtigsten Motive für das Aussortieren von Kleidung Verschleiß oder die nicht mehr passende Größe. Aber nur jeder Fünfte gibt an, Kleidung ausschließlich aus diesen Gründenaus dem Kleiderschrank zu verbannen. Hingegen trennen sich zwei Drittel der Befragten von Kleidung, weil sie nicht mehr gefällt.

Wenig Gebrauch wird von Alternativen gemacht, die zu einem nachhaltigeren Umgang mit Kleidung führen könnten. Der Tausch oder das Verleihen von Kleidung wird zum Beispiel kaum praktiziert. Auch Second-Hand-Ware steht nicht besonders hoch im Kurs. Und insbesondere die jüngere Generation erwägt immer weniger die Reparatur von kaputten Kleidungsstücken.

Greenpeace nimmt neben den Verbrauchern aber auch die Politik sowie Unternehmen aus Textilindustrie und –handel in die Pflicht. Siegel zur Kennzeichnung nachhaltiger Produktionsbedingungen, Garantien auf Kleidungsstücke sowie ein verpflichtendes Rücknahme- und Recyclingsystem sind nur einige der Forderungen.
Das Ziel ist dabei klar formuliert: Kleidung darf nicht zum Wegwerf-Artikel verkommen.

Den vollständigen Ergebnisbericht der Studie „Fast Fashion: Usage & Attitude Mode“ können Sie auf der Homepage von Greenpeace einsehen und herunterladen:
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/20151123_greenpeace_detox_ergebnisbericht_fast_fashion.pdf